Und sonst so?

Was mache ich eigentlich so, wenn ich nicht in den Clubs bin? Songs schreiben. Familie. Und als DJ natürlich auch Firmenfeiern, von denen ich in den letzten Wochen zahlreiche denkwürdige beschallen durfte: Eine riesige 80er-Party mit der wirklichen und „one and only“ Maren Gilzer, hunderten von Rollergirls, Don Jonson Lookalikes und Nick Dundees. (Angesichts der Temperaturen tut mir immer noch der Typ im Alf-Kostüm Leid.) Und sonst noch?  Die jährliche Tradition: Ein riesiges Fest mitten Im Wald Soltaus; der allerletzte Tag eines renommierten Weinlokals und Restaurants – das war ein Abriss! Vor mir liegt unter anderem das Sommerfest der SPD, das sicher – wie immer – sehr nett wird.
Vor mir liegt aber auch – genau – der Clubmonat Juni, der bereits im vollen Gange ist. Jugendsünden und Heinz 2000! liegen an. Die „Rock Arena“ werde ich diesen Monat leider an meinen geschätzten Kollegen TausendSascha abgeben müssen. Sehen wir uns?

Jugendsünden, Rock Arena, Heinz 2000!

Konstanten braucht man in diesen schnelllebigen Zeiten. Ein Glück gibt es die drei Club-Classics Jugendsünden, Rock Arena und Heinz 2000! auch im schönsten Monat Mai des Jahres. Also: Bevor Alle nur noch über Fußball reden…schaut doch mal rum. Und checkt meine Dates!

Quer durch die Jahrzehnte!

Ich freue mich, in den Clubs Hannovers auch diesen Monat nicht nur durch die musikalischen Jahrzehnte zu springen, sondern auch wieder ein großes Spektrum zwischen Indie, Hip Hop, Rock und 90s Trash abdecken zu können: So jugensündet es wieder in Eurem (und meinem) Lieblingskellerclub,  und zwar am Freitag, den 09.03. Am darauf folgenden Samstag, den 10.03. gastiere ich wie jeden Monat im Faust und bitte zur „Rock Arena“. Da ja aller guten Dinge nach wie vor drei sind, zelebriere ich am 16.03. wieder das erste Jahrzehnt des neuen Jahrtausends und freue mich auf einen wilden Genre-Mix bei „Heinz 2000!. Wer dann auch am Ende des Monats noch nicht genug vom Feiern hat: Bei „A 90s Happening“ am 23.03. im BCH stehe ich zwar nicht hinter den Reglern, aber das Erscheinen lohnt sich dennoch: Denn keiner schwingt die 90er-Peitsche besser als mein geschätzter Kollege Klaus Wunderlich!

Mehr Infos zu den einzelnen Veranstaltungen finden Ihr bei den Facebook Events oder bei den Terminen auf dieser Seite! Also – bis später.

Drei Mal Club im Februar

Man braucht Konstanten in schnelllebigen Zeiten: So lege ich auch in diesem Monat wieder zwei Mal in Eurem Lieblingskellerclub auf, einmal in der heiligen 60er-Jahre-Halle im Faust: Jugendsünden, Rock Arena und Heinz 2000! sind es namentlich – schaut rum, ich freu mich! Am 23.02. findet ebenfalls im BCH die beliebte, von Goodnews veranstaltete „A 90s Happening“-Sause statt. Hier ist Klaus Wunderlich hinter den Reglern und wie immer ein Garant für einen großartigen Abend.

vinyl

Alle Partyreihen auch in 2018!

Ich freue mich sehr, bereits jetzt verkünden zu können, dass alle Partyreihen bei denen ich auflege oder die ich veranstalte, auch 2018 fortgesetzt werden. JUGENDSÜNDEN erwartet euch (in der Regel) an jedem 2. Freitag des Monats, Rock Arena folgt am 2. Samstag des Monats im FAUST. Zurück im Heinz, werde ich an jedem 3. Freitag bei HEINZ 2000! an den Reglern stehen. Die von GoodNews Events veranstaltete Party A 90s HAPPENING mit DJ Klaus Wunderlich am DJ Pult findet an jedem vierten Freitag des Monats statt. Meine geliebte 80er Reihe wird vier Mal statt finden. Alle Termine findet ihr immer auf meiner Facebook-Seite, hier auf der Homepage oder auf den Seiten der Clubs!

Willkommen auf meiner neuen Homepage!

Zugegeben – es hat ein wenig (sehr) lange gedauert. Aber hier ist sie nun, meine neue Homepage. Und was sollte ich an dieser Stelle anderes schreiben außer: Schön, dass du hier gelandet bist. Auf dieser Seite kannst du schauen, wo ich das nächste Mal öffentlich auflege oder auftrete und mehr über meine Tätigkeiten als DJ, Musiker und Eventmanager erfahren. Gerne kannst du einen Kommentar hinterlassen oder mit mir in Kontakt treten. Also – viel Spaß beim Klicken!

Read More News

DJ GoodNews – My Life in a Nutshell

Mein Name ist Daniel Rauschenberger. Ich wurde 1979 in Bremerhaven geboren und blieb dort, bis ich Abitur gemacht und Zivildienst absolviert hatte. 1999 kam ich zum Studium nach Hannover und legte hier 2007 mein Staatsexamen für das Lehramt SekII in Englisch und Geschichte ab.

Bereits zu Schulzeiten war Musik meine große Liebe und mein Hobby, sodass ich als Musiker und DJ (und ja, auch durch Unterstützung meiner Eltern) mein Studium finanzieren konnte. Nach dem Studium hatte sich die Sparte „Musik“ bei mir so gut entwickelt, dass ich den Sprung ins Lehramt vertagte und mich ganz meiner Leidenschaft widmete. Ein Schritt, den ich bis heute an keinem Tag bereut habe!

Zahlreiche Auftritte als Musiker und DJ

Es folgten zahlreiche Auftritte als Musiker und DJ in ganz Deutschland. In Hannover entwickelten sich viele meiner Partyreihen zu Dauerbrennern, die teilweise bis heute existieren. Als Musiker teile ich mir mit meinen Freunden und Kollegen Lars Ehrhardt und Christoph Keding die Räume der „tonwäscherei“ im „timetools“ Studiokomplex in Hannover.

Heute lebe mit meiner Familie gerne in – genau – Hannover.

Die ersten fünf Schallplatten, die ich mir von meinem Taschengeld gekauft habe:

  • a-ha: Hunting High and Low
  • Rick Springfield: Tao
  • Peter Gabriel: So
  • Phil Collins: No Jacket Required
  • Wham: Club Tropicana

 

Fünf 33er, die heute bei mir zu Hause am häufigsten laufen:

  • Dusty Springfield: Dusty in Memphis
  • Noah and The Whale: Last Night on Earth
  • Cherry Ghost: Herd Runners
  • Robert Francis: Before Nightfall
  • John Mayer: Paradise Valley

 

Fünf Platten, die mich am meisten musikalisch geprägt haben:

  • Del Amitri: Twisted
  • U2: Achtung, Baby
  • The Beatles: Revolver
  • The Wallflowers: Bringing Down The Horse
  • Peter Gabriel: Us

 

Meine Top-Fünf Vinyls des Jahres 2017

  • Ryan Adams: Prisoner
  • Mine & Fatoni: Alle Liebe Nachträglich
  • Phoebe Bridgers: Stranger in the Alps
  • Maggie Rogers: Now That The Light is Fading
  • Feist: Pleasure

Fünf Songs, die ich niemals zu oft hören kann:

  • Louis Armstrong: What a Wonderful World
  • Queen & David Bowie: Under Pressure
  • Tom Petty: Free Fallin‘
  • Robert Francis: Mescaline
  • Oasis: Don’t Look Back in Anger

Fünf Tracks, die bei keiner Rock Arena fehlen dürfen:

  • The Killers: Mr. Brightside
  • Red Hot Chili Peppers: Can’t Stop
  • System of A Down: Chop Suey
  • Rage Against The Machine: Killing in The Name of
  • Billy Talent: Red Flag

 

Fünf Smasher, die bei keiner Jugendsünden-Party fehlen dürfen:

  • Spice Girls: Wannabe
  • Backstreet Boys: Everybody
  • Natalie Imbruglia: Torn
  • MC Hammer: U Can’t Touch This
  • Gala: Freed from Desire

 

Fünf Lieder, die bei keiner Back To The Future (80er)-Party fehlen dürfen:

  • Eurythmics: Sweet Dreams
  • INXS: Need You Tonight
  • a-ha: Take On Me
  • Cindy Lauper: Girls Just Wanna Have Fun
  • The Police: Message in a Bottle

 

Fünf Evergreens, die bei keiner A 90s Happening-Party fehlen dürfen:

  • Fatboy Slim: Praise You
  • Fanta 4 : MFG
  • Beck: Loser
  • Blind Melon: No Rain
  • Jamiroquai: Virtual Insanity

KONTAKT

GoodNews Musik & Eventmanagement
Daniel Rauschenberger
Flüggestr. 3-4
30161 Hannover

info(at)goodnews-events.de
Telefon: 05111318245
Telefax: 05111318245

RECHTS

Impressum
Datenschutzerklärung
Bildnachweis